Nachruf

Liebe Tennisfreunde,

uns erreichte eine traurige Nachricht!

Unser Sportfreund Winfried Hofmann ist am Dienstag, dem 16. Februar 2021 völlig unerwartet und plötzlich an den Folgen einer Corona-Virus-Infektion verstorben. Er wurde 83 Jahre alt.

Sein Herz gehörte dem Tennissport und unserer Tennisanlage. Wir verlieren damit einen aktiven Sportfreund und Kameraden, der seine ganze Energie und Kraft über Jahrzehnte für unseren Verein eingesetzt hat, so als aktiver Spieler, als Vorstandsmitglied und später bis 2013 als langjähriger Vorstandsvorsitzender unseres Radebeuler Tennisvereins. So sorgte er unermüdlich dafür, dass unser Verein stets finanziell stabil aufgestellt war und kümmerte sich um eine sozialverträgliche Beitragsgestaltung. Viel Kraft investierte er für die Erhaltung und den Ausbau unserer Tennisanlage und schuf uns dadurch eine wunderschöne Freizeit-Oase, auch wenn manchem seine Ordnungs- und Sauberkeitsprinzipien nicht immer gefielen. Immer im Blick hatte Winfried die Realisierung eines reibungslosen Punktspielbetriebes und die Organisation bzw. Unterstützung von regelmäßigen Freizeitturnieren, wie z.B. das „Radebeuler Ehepaarturnier“ oder die Jahresauftakt- und Pfingstturniere, indem es ihm gelang, viele Vereinsmitglieder für aktives Mitwirken zu gewinnen.

Ganz besonders am Herzen lag ihm die Förderung des Kinder- und Jugendsportes und damit die Entwicklung unseres Nachwuchses auf Basis der Kontinuität des Trainings- und Punktspielbetriebs, auch bis hin zu einer ansprechenden Freizeitgestaltung, so förderte er damit unseren familienfreundlichen Verein.
In den letzten Jahren war er aktiver Spieler unseres Altherrenkreises der Senioren, er organisierte und koordinierte unsere Spiele auf der Anlage oder in der Halle des Krokofit. Er wird uns sehr fehlen.

Der Verein und auch unser Tennisverband hat unseren Winfried zu Recht für seine Leistungen geehrt. So wurde er 2012 „Joker im Ehrenamt“, eine Auszeichnung des Ministerium für Kultus und Sport, Sachsen und seit 2014 Ehrenmitglied unseres TSV Radebeul.

Wir nehmen in tiefer Trauer Abschied, unser Mitgefühl gehört unserer Sportfreundin Inge Hofmann und der Familie.

Wir werden Winfried ein bleibendes Andenken in unseren Herzen bewahren und sagen ein letztes Mal Dank und Anerkennung für sein Wirken für den Verein und jeden Einzelnen von uns.

Im Namen der Senioren und des Vorstands des TSV